1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Sachsen in Zahlen

Sachsen hat eine lange Tradition als Wirtschaftsstandort. Schon früh entstand hier eine leistungsfähige Industrie. Heute gehört der Freistaat zu den dynamischsten Bundesländern und verfügt über die höchste Arbeitsplatzdichte in Ostdeutschland (ohne Berlin). Seit dem Jahr 2000 ist Sachsens Wirtschaft um 25,3 Prozent (Stand März 2021) gewachsen und hat damit das zweitstärkste Wachstum unter allen deutschen Flächenländern vorzuweisen. Im Jahr 2020 verringerte sich aufgrund der Corona-Pandemie in Sachsen das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent. Allerdings fiel der Rückgang geringer aus, als der gesamtdeutsche Rückgang (-4,9 Prozent). Mit einer Investitionsquote von 14,8 Prozent (vorläufiges Ist 2020) erzielte der Freistaat Sachsen im Bundesländervergleich den höchsten Wert.

Weiterführende Informationen

Marginalspalte

Kontakt

SMWA Referat 38 (Wirtschaftsanalyse)

Anke Zschoke

Standortbericht Sachsen 2020

Standort Sachsen – im Vergleich mit anderen Regionen 2019

© Institution